Bei einer chronischen Zahnfleischentzündung besteht eine bakteriell besiedelte Wundfläche von mehr als 70 cm2. Das entspricht ungefähr der Größe Ihrer Handfläche. Über den Blutkreislauf können diese aggressiven Parodontose-Bakterien Auswirkungen auf den gesamten Körper ausüben.

Studien zeigen, dass diese Bakterien Herzerkrankungen auslösen, Diabetes veschlimmern und Frühgeburten verursachen können. Weitere Wechselwirkungen bestehen mit Lungen- und Gelenkerkrankungen.